Voraussetzungen für eine Ausbildung

Wie wird eine Ausbildung angegangen?

Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und positive Wechselwirkung zwischen Hund und Mensch ist ein besonderes Einfühlungsvermögen und eine qualifizierte Ausbildung der Hunde. Vor Beginn der Ausbildung erfolgt ein Gespräch, in dem die Ziele und der Inhalt der Ausbildung festgelegt werden.

Mehr Informationen..

Wie lange dauert die Ausbildung?

Dies ist recht unterschiedlich und hängt auch davon ab, wie intensiv trainiert wird. Normal schaffen es die Hunde in 12-24 Monaten.

Unsere Ausbildung besteht aus ganzen Trainingstagen und Einzelstunden. In diesen wird Ihnen gezeigt, wie dem Hund das zu Lernende vermittelt wird. Sie werden auch viel theoretisches über Verhalten, Umgang, Hygiene, Ernährung und Gesundheit lernen.

Mehr Informationen..

Wie bekommt man einen Assistenzhund?

Die meisten Hunde werden bereits als Welpen auf diese Aufgabe vorbereitet, es ist aber auch möglich die Ausbildung mit einem älteren Hund zu machen. Im ersten Schritt suchen wir zusammen mit Ihnen den passenden Welpen. Wichtig dabei ist die Gesundheit und das Wesen der Elterntiere. Gleichzeitig zeigen wir Ihnen auf, was die Haltung eines Vierbeiners alles mit sich bringt.

Mehr Informationen..

Ausbildungskosten

Wir senden jeweils nach der Trainingstunde eine Rechnung. Ganze Seminartage müssen zum Voraus bezahlt werden. 

Die Preise sind:

Erstberatung bei Ihnen Zuhause  CHF 150.00 plus Wegpauschale CHF 1.00 pro km

Erstberatung bei uns im Büro in  Attelwil CHF 150.00

Welpen aussuchen CHF 200.00 plus Wegpauschale

Test eines  Hundes Privat bei Ihnen Zuhause CHF 200.00 plus Wegpauschale

Seminar  CHF 490.00

Einzelstunden CHF 120.00 pro Stunde plus Wegpauschale

Kennweste und Ausweis  CHF 280.00

Prüfung CHF 490.00

Nachprüfung alle 2 Jahre CHF 300.-